Es hat verdammt lange gedauert, bis es jetzt „Gott sei Dank“ 

wieder los geht. Wir dürfen – natürlich immer noch unter bestimmten Auflagen – wieder die Probenarbeit aufnehmen.

Wir dürfen uns wieder bei Wilfried ( Vennen ) jeweils am Donnerstag ab 19.45 Uhr treffen, um endlich wieder gemeinsam den Chorgesang erklingen lassen.

Wir sind richtig wieder froh und glücklich, diese unsagbare lange Wartezeit hinter uns zu lassen. 

Wir sagen allen Danke, die uns in dieser schwierigen Zeit die Treue gehalten haben uns
uns in allen Belangen unterstützt haben. 

Wir werden versuchen, so schnell als möglich wieder ein Programm auf die Bühne zu bringen. Zeitpunkt : noch ungewiß -. evtl Anfang 2022 ??? .

 

Hoffentlich bleibt die Entwicklung so positiv , dass alles glatt geht.

 

Wir hören und sehen uns garantiert in den nächsten Wochen – auch auf den sozialen Medien

wieder .

 

Versprochen  !!!!

Hermann-Josef Thörner 1. Vorsitzender

 

Wer am vorletzten Samstag ( 12.6.21 ) bei unserem ersten Treffen nach so unendlich langer Abstinenz dabei war, konnte feststellen, dass es unglaublich viel Spaß und Freude

gemacht hat, mal wieder seine und auch die Stimmen der anderen Sänger zu hören.

 

Schade, dass einige von Euch nicht teilnehmen konnten.

 

Analog der sehr erfreulichen Coronaentwicklung hatten wir auch am letzten Donnerstag

wieder unser erstes – sehr kurzfristig angesetztes – Treffen bei Wilfried Vennen.

Auch dieses sich mal wieder sehen , war sehr wichtig und sehr informativ.

Es zeigte sich, die Lust am Gesang ist wieder da ; alle die dabei waren, genossen so richtig mal wieder die Freiheit, sich ohne Auflagen zu treffen und mal wieder ein paar Lieder –

wenn auch in leiser Form – zu singen.

An diesem Abend wurde beschlossen, ab sofort sich wieder jeden Donnerstag ab 19.45 Uhr

bei Wilfried zu treffen und die Probenarbeit wieder unter folgenden Bedingungen aufzunehmen :

Gesungen wird nicht mehr unten im Musikzimmer, sondern oben im Saal, da „ noch“ bestimmte Auflagen zu beachten sind.

Abstandswahrung  zwischen den einzelnen Sängern / gute Durchlüftung des Raumes /

keine Maskenpflicht beim Singen /  wer noch nicht zweimal geimpft ist, muss z.Zt. noch

einen Negativtest vorlegen / doppelt Geimpfte sollten eine Kopie des Impfausweises 

mitbringen, die Kopie wird dann bei Wilfried deponiert /

Mitzubringen ist das Tablett oder aber die vorhandenen Noten von den zuletzt im letzten Herbst gesungenen Liedern.

Ich freue mich auf Euch

Liebe Grüße Euer Hermann-Josef