MGV Liederbund 1886 Schelsen

Der Tradition verpflichtet - - von der Moderne inspiriert - - der Zukunft zugewandt!

Komm, sing mit!

Das Singen im Chor ist nicht so schwer, wie mancher denkt, und für fast jeden erlernbar. Sie sollten sich einfach einmal in eine Chorprobe setzen und zuerst nur zuhören und probieren und sich dann nach und nach einleben. Das Gefühl für den Gesang und das Können stellen sich mit der Zeit und wachsender Anforderung ein.

Wir zeigen Ihnen, dass Männerchorsingen nichts mit alten Zöpfen oder traditioneller Vereinsmeierei zu tun hat, sondern ganz einfach mit Musik. Und Musik gemeinsam ausgeübt, ist eins der schönsten Hobbies für alle Altersstufen ohne Generationsunterschied.

Wir haben mit unserem jungen, begabten Chorleiter, der unseren Wandel unterstützt, optimale Voraussetzungen. Wir haben uns nicht von der klassischen Chorliteratur abgewandt, sondern glauben fest daran, dass wir auf die Jugend zugehen müssen, wenn wir sie von unserem schönen Hobby begeistern wollen. Wir tragen moderne Musikstücke vor, was bei den Besuchern einen Wiedererkennungseffekt auslöst. Der Besucher unserer Konzerte will heute unterhalten werden, will sich selbst musikalisch mit einbringen, das ist ein Fakt und dem tragen wir Rechnung. Wir haben bisher jede Bewährungsprobe als Chor bestanden und werden auch die Zukunft meistern, selbst wenn konservative Zeitgenossen immer noch an dem  “Gestern“ festhalten ohne sich dem „Heute“ zuzuwenden. Singen ist keine Frage des Alters, sondern fördert auch die Gesundheit.

Hierzu ist u.a, im WDR am 19.11.2013 ein sehenswerter Beitrag erschienen

 

Dabei rufe ich den Interessierten zu: „Ein Chor mit so viel Tradition erlebt eine erneute Renaissance, eine gute Chance hier mitzusingen.“

Möge es gelingen die Jugend zu überzeugen, dass Singen, nicht nur im MGV Liederbund – aber hier in besonderer Weise – zur Gestaltung eines besseren, erfüllteren und genussreicheren Lebens führt, um somit die Zukunft dieses Ausnahmechores zu sichern.

Wir proben immer Donnerstags, 20:00 Uhr im Schelsener Treff, Schlß-Dyck-Str. 62, 41238 MG

Merkspruch für Sänger!

Versäume keine Übungsstund`, denn dazu gibt es keinen Grund.

Willst Du ein rechter Sänger sein, so finde Dich beizeiten ein.

Begrüße kurz die Sangesbrüder und lass auf Deinem Platz dich nieder.

Chormeister kann nur einer sein, drum lass das Reden ihm allein.

Wenn’s Zeichen kommt, dann singe Du, sonst aber halt‘ den Schnabel zu!

Willst Du dem Meister wohl gefallen, dann musst Du „singen“, nicht bloß „lallen“.

Beachte alle Notenzeichen, Du weißt, wir wollen was erreichen.

Doch stier nicht nur aufs Notenblatt, der Taktstock auch Bedeutung hat.

Drum hoch den Kopf, mein Sangesbruder, sonst hält man Dich für’n dummes Luder.

Wenn Du des Tabaks Sklave bist, sieh zu, dass Du Dich nicht vergisst.

Nach zehn fängt erst das Rauchen an, bezähme Dich, Du bist ein Mann.

Wenn Dir dann alles wohl gelang, und Du hast Freude am Gesang,

dann war Dein Mühen nicht umsunst, Du näherst Dich der „wahren Kunst“!

MGV Liederbund 1886 Schelsen © 2017 Frontier Theme